Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Device

Anmerkungen  Beispiele

Lädt den von Ihnen angegebenen Gerätetreiber in den Arbeitsspeicher. Sie können diesen Befehl nur in Ihrer CONFIG.SYS-Datei verwenden.

Syntax

DEVICE=[Laufwerk:][Pfad]Dateiname [Gt-Parameter]

Parameter

[Laufwerk:][Pfad]Dateiname

Bezeichnet Position und Name des Gerätetreibers, den Sie laden möchten.

[Gt-Parameter]

Bezeichnet Befehlszeileninformationen, die der Gerätetreiber benötigt.

Zugehöriger Befehl

Informationen über das Laden von Gerätetreibern in den hohen Speicherbereich (Upper Memory Area) finden Sie bei der Beschreibung des Befehls Devicehigh.

Anmerkungen
Verwenden von Standardgerätetreibern

Die mit MS-DOS gelieferten installierbaren Gerätetreiber sind:

ANSI.SYS, DISPLAY.SYS, DRIVER.SYS, DRVSPACE.SYS, EGA.SYS, EMM386.EXE, HIMEM.SYS, INTERLNK.EXE, POWER.EXE, RAMDRIVE.SYS, SETVER.EXE und SMARTDRV.EXE.

Die Dateien COUNTRY.SYS und KEYBOARD.SYS sind keine Gerätetreiber, sondern Datendateien für die Befehle COUNTRY bzw. KEYB. Versuchen Sie nicht, eine dieser Dateien mit dem Befehl DEVICE zu laden. Wenn Sie dies dennoch tun, hängt Ihr System, und Sie können MS-DOS nicht mehr starten. Informationen über das Laden von COUNTRY.SYS finden Sie bei der Beschreibung des Befehls Country. Informationen über das Laden von KEYBOARD.SYS finden Sie bei der Beschreibung des Befehls Keyb.

Installieren von Gerätetreibern für andere Produkte

Wenn Sie eine Maus, einen Scanner oder ein ähnliches Produkt erwerben, legt der Hersteller in der Regel Gerätetreiber-Software bei. Um einen Gerätetreiber zu installieren, geben Sie in einer DEVICE-Befehlszeile seine Position und seinen Namen an.

Installieren eines Konsolentreibers eines Fremdherstellers

Wenn Sie sowohl DISPLAY.SYS als auch den Konsolentreiber eines Fremdherstellers, wie z.B. VT52.SYS, installieren, muss der Gerätetreiber des Fremdherstellers zuerst installiert werden. Anderenfalls deaktiviert der Gerätetreiber des Fremdherstellers eventuell DISPLAY.SYS ab.

Installieren mehrerer Gerätetreiber

Einige installierbare Gerätetreiber müssen in CONFIG.SYS vor oder nach einem anderen Gerätetreiber geladen werden. Zum Beispiel muss für EMM386.EXE zuerst HIMEM.SYS geladen werden. Wenn für einen Gerätetreiber erforderlich ist, dass zuvor ein anderer Gerätetreiber geladen wird, prüfen Sie, ob die Befehle in Ihrer Datei CONFIG.SYS in der korrekten Reihenfolge stehen.

Beispiele

Wenn Sie ANSI-Escape-Zeichenfolgen verwenden möchten, um Bildschirm und Tastatur zu steuern, müssen Sie Ihrer Datei CONFIG.SYS folgenden Befehl hinzufügen (dabei wird angenommen, dass sich DOS-Dateien im Verzeichnis DOS auf Laufwerk C: befinden):

device=c:\dos\ansi.sys