Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Drvspace.ini

Die Datei DRVSPACE.INI ist eine Textdatei mit den Attributen System, Schreibgeschützt und Verborgen. DriveSpace speichert diese Datei im Hauptverzeichnis des Laufwerks, von dem gestartet wird. Die Datei DRVSPACE.INI enthält Variablen, die DriveSpace beim Start Ihres Computers verwendet.

Anmerkungen

Obwohl es möglich ist, diese Variablen zu verändern (über den Befehl Drvspace oder durch eine direkte Bearbeitung der Datei), sollten Sie dies jedoch nur dann tun, wenn Sie wirklich verstanden haben, was diese Variablen bewirken und welche Ergebnisse eine Änderung hervorbringen kann. Bevor Sie die Datei DRVSPACE.INI bearbeiten, sollten Sie sich unbedingt eine Sicherheitskopie von dieser Datei anlegen. Sollen sich Anderungen in den Einstellungen von DRVSPACE.INI auswirken, dann müssen Sie einen Neustart des Computers durchführen.

Die Datei DRVSPACE.INI kann eine oder mehrere der folgenden Variablen enthalten:

AUTOMOUNT=0|1|A...Z

Aktiviert oder deaktivert das automatische Laden auswechselbarer Laufwerke, einschlieálich Diskettenlaufwerken. Standardmäßig lädt DriveSpace automatisch alle auswechselbaren Laufwerke. Soll diese Einstellung geändert werden, dann verwenden Sie dazu den Befehl Drvspace /Automount.

DOUBLEGUARD=0|1

Über die Einstellung DOUBLEGUARD wird die Sicherheitsüberprüfung über DoubleGuard ™ aktiviert oder deaktiviert. Wurde DoubleGuard aktiviert, dann überprüft DriveSpace regelmäßig den von ihm belegten Speicher auf Beschädigungen durch ein anderes Programm. Standardmäßig ist DoubleGuard aktiviert. Soll diese Einstellung geändert werden, dann verwenden Sie dazu den Befehl Drvspace /Doubleguard.

LASTDRIVE=Laufwerk

Über die Einstellung LASTDRIVE wird der höchste Laufwerkbuchstabe angegeben, den DriveSpace verwenden darf. Soll diese Einstellung geändert werden, verwenden Sie dazu den Befehl Drvspace /Lastdrive.

MAXFILEFRAGMENTS=n

Über die Einstellung MAXFILEFRAGMENTS wird die Höhe der maximalen Fragmentierung gesetzt, die für alle geladenen komprimierten Datenträgerdateien erlaubt ist. Soll diese Einstellung verändert werden, müssen Sie den Befehl Drvspace /Maxfilefragments verwenden.

Über die Einstellung MAXREMOVABLEDRIVES wird angegeben, für wieviele zusätzliche Laufwerke DriveSpace beim Start des Computers Speicher anfordern muss. Über diese Angabe wird festgelegt, wieviele zusätzliche komprimierte Laufwerke angelegt, komprimiert oder geladen werden können, ohne den Computer erneut starten zu müssen. Soll diese Einstellung geändert werden, dann verwenden Sie dazu den Befehl Drvspace /Maxremovabledrives.

ROMSERVER=0|1

Aktiviert oder deaktiviert die Kontrolle auf einen ROM BIOS Microsoft Echtzeit-Komprimierungs-Interface-Server (MRCI). Standardmäßig ist die Kontrolle auf den ROM MRCI deaktiviert. Soll diese Einstellung geändert werden, dann verwenden Sie den Befehl Drvspace /Romserver.

Switches=/F|/N|/FN

Steuert die Art und Weise, wie die Tastenkombinationen STRG+F5 und STRG+F8 funktionieren. (Normalerweise können Sie beim Start des Computers DriveSpace über die Tastenkombinationen STRG+F5 oder STRG+F8 umgehen.) Soll diese Einstellung geändert werden, verwenden Sie den Befehl Drvspace /Switches. (Wollen Sie die Einstellung SWITCHES aus Ihrer Datei DRVSPACE.INI löschen, dann müssen Sie die Datei direkt bearbeiten.)

ActivateDrive=x,yn

Über diese Einstellung wird angegeben, dass DriveSpace beim Start des Computers eine komprimierte Datenträgerdatei laden soll. Die Datei DRVSPACE.INI kann mehr als eine ActivateDrive-Einstellung enthalten. Die ActivateDrive-Einstellung sollten Sie möglichst nicht eigenständig verändern. Nur die Einstellung für den Buchstaben des Host-Laufwerks können Sie über den Befehl Drvspace /Host wechseln. Für die Einstellung ActivateDrive ist die Angabe folgender Parameter erforderlich:

x

Der Laufwerkbuchstabe für den Zugriff auf das neu geladene komprimierte Laufwerk.

y

Der Laufwerkbuchstabe für das Host-Laufwerk. Soll die Buchstabenbezeichnung für das Host-Laufwerk geändert werden, dann verwenden Sie dazu den Befehl Drvspace /Host wechseln.

n

Ist die Nummer der komprimierten Datenträgerdatei (CVF). Um die CVF-Nummer herauszufinden, schauen Sie sich deren Dateinamenserweiterung an. Lautet der CVF-Dateiname DRVSPACE.000, dann müssen Sie n auf 0 setzen; lautet der CVF-DateinameDRVSPACE.001, dann setzen Sie n auf 1 u.s.w..

FIRSTDRIVE=x

Wird jedesmal durch DriveSpace gesetzt, wenn DriveSpace die Datei DRVSPACE.INI modifiziert. DriveSpace verwendet diese Einstellung zur Kontrolle des Gesamtzugriffs auf die Laufwerkbuchstaben. Verändern Sie diese Einstellung auf keinen Fall selbst!