Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Dos
Anmerkungen

Bestimmt, dass MS-DOS eine Verbindung mit dem hohen Speicherbereich beibehalten, einen Teil seiner selbst in den oberen Speicherbereich (HMA) laden sollte, oder beides. Sie können diesen Befehl nur in Ihrer CONFIG.SYS-Datei verwenden.

Syntax

DOS=HIGH|LOW[,UMB|,NOUMB]
DOS=[HIGH,|LOW,]UMB|NOUMB

Parameter

UMB|NOUMB

Bestimmt, dass MS-DOS die von einem UMB-Treiber, wie z.B. EMM386.EXE, erzeugten hohen Speicherblöcke (UMBs) verwalten und Teile seiner selbst in den oberen Speicherbereich (High Memory Area, HMA) laden soll. Der Parameter UMB bestimmt, dass MS-DOS UMBs verwalten soll, sofern solche existieren. Der Parameter NOUMB bestimmt, dass MS-DOS UMBs nicht verwalten soll. Die Standardeinstellung ist NOUMB.

HIGH|LOW

Bestimmt, ob MS-DOS versuchen soll, einen Teil seiner selbst in den HMA zu laden oder das ganze MS-DOS im konventionellen Speicher (LOW) zu behalten. Die Standardeinstellung ist LOW.

Zugehöriger Befehl

Informationen über das Laden eines Gerätetreibers in den hohen Speicherbereich (Upper Memory Area) finden Sie bei der Beschreibung des Befehls Devicehigh.

Informationen über das Laden eines Programms in den hohen Speicherbereich finden Sie bei der Beschreibung des Befehls Loadhigh.

Anmerkungen
Sie müssen HIMEM.SYS für DOS=UMB oder DOS=HIGH installieren

Sie müssen den Gerätetreiber HIMEM.SYS oder ein anderes Programm zur Verwaltung von Expansionsspeicher installieren, bevor Sie DOS=UMB oder DOS=HIGH angeben.

Verwenden des Parameters UMB

Sie müssen den Befehl DOS=UMB angeben, um Programme und Gerätetreiber in den hohen Speicherbereich zu laden. Durch die Verwendung des hohen Speicherbereichs steht Programmen im konventionellen Speicher mehr Platz zur Verfügung. Zusätzlich zu diesem Befehl müssen Sie einen Treiber für hohen Speicherbereich (UMB) installieren. Verfügt Ihr Computer über den Prozessor 80386 oder 80486, können Sie EMM385.EXE als UMB-Treiber verwenden.

Wenn Sie DOS=UMB angeben, ohne dass ein UMB-Treiber installiert ist, gibt MS-DOS keine Fehlermeldung aus.

Verwenden des Parameters HIGH

Wenn Sie den Parameter HIGH angeben, versucht MS-DOS, Teile seiner selbst in den HMA zu laden. Dadurch wird konventioneller Speicher für Programme frei. Wenn Sie DOS=HIGH angeben, und MS-DOS kann den HMA nicht verwenden, erscheint die folgende Meldung:

Oberer Speicherbereich (HMA) nicht verfügbar:
Lade DOS in unteren Speicher
Kombinieren von Parametern

Sie können in eine einzige DOS-Befehlszeile mehr als einen Parameter aufnehmen, indem Sie sie durch Kommas voneinander trennen. Zum Beispiel sind folgende Befehlszeilen zulässig:

dos=umb,low
dos=high,umb

Sie können den Befehl DOS an eine beliebige Position in Ihrer Datei CONFIG.SYS setzen.