Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 More

Anmerkungen  Beispiele

Zeigt Ausgabe auf dem Bildschirm seitenweise an.

Der Befehl MORE liest die jeweilige Standardeingabe aus einer Befehlsverkettung oder einer umgeleiteten Datei und zeigt die Informationen auf dem Bildschirm seitenweise an. Dieser Befehl wird häufig eingesetzt, um lange Dateien zu betrachten.

Syntax

MORE < [Laufwerk:][Pfad]Dateiname

Befehlsname | MORE

Parameter

[Laufwerk:][Pfad]Dateiname

Gibt die Pfadbeschreibung und den Namen der Datei an, deren Daten Sie auf den Bildschirm holen möchten.

Befehlsname

Gibt den Befehl an, der die Daten liefert, die Sie per Bildschirm betrachten möchten.

Verwandte Befehle

Informationen darüber, wie der Inhalt eines Verzeichnisses angezeigt werden kann, finden Sie bei dem Befehl Dir.

Informationen darüber, wie der Inhalt einer Datei angezeigt werden kann, finden Sie bei dem Befehl Type.

Anmerkungen
Datenquellen

Wenn Sie das Umleitungszeichen (<) einsetzen, müssen Sie einen Dateinamen als Quelle angeben. Wenn Sie das Verkettungszeichen (|) einsetzen, können Sie als Datenquelle solche Befehle wie DIR, SORT oder TYPE angeben. Das Verkettungszeichen sollten Sie erst dann für Umleitungen einsetzen, wenn Sie in Ihrer AUTOEXEC.BAT-Datei die Umgebungsvariable TEMP geeignet belegt haben.

Beispiele

Angenommen, Sie möchten sich den Inhalt der umfangreichen Datei KUNDEN.NEU auf dem Bildschirm ansehen. Beide der folgenden Befehle sorgen dafür, dass die Datei über den Befehl MORE umgeleitet wird. Der Inhalt der Datei wird dann seitenweise auf dem Bildschirm angezeigt:

more < kunden.neu

type kunden.neu | more

Der Befehl MORE zeigt den ersten Bildschirm mit Informationen aus KUNDEN.NEU an und fordert Sie mit der folgenden Meldung auf, eine beliebige Taste zu drücken:

-- Fortsetzen --

Nachdem Sie eine beliebige Taste gedrückt haben, wird der nächste Bildschirm mit Informationen angezeigt.