Bitte aktiviere JavaScript!
8086/88 Assembler Befehlsreferenz LODS

Load string.

Kopiere den Teil eines Strings in das AX-Register.

Syntax:

LODS <Quellstring>

Dieses Kommando lädt ein Element des mit DS:SI adressierten Quell-Strings in den Akkumulator. Der Operand <Quell-String> dient dabei dem Assembler lediglich zur Feststellung, ob es sich bei dem Quell-String um einen Byte-, Wort- oder Doppelwort-String handelt. Im ersten Fall überträgt der Prozessor das gerade durch SI adressierte Byte nach AL, im zweiten Fall das durch SI adressierte Wort nach AX, im dritten Fall das durch ES: DI adressierte Doppelwort nach EAX. Nach der Übertragung des Bytes oder des Wortes wird das Register SI je nach Datentyp und je nach Zustand des Richtungskennzeichens entweder um 1, 2 oder 4 erhöht oder vermindert. Zu beachten ist, dass LODS selbst keinen gültigen Maschinenbefehl darstellt. Der Assembler bestimmt anhand des Quell-Strings den Datentyp des Strings und übersetzt das Kommando entweder in den LODSB- oder LODSW-Befehl. LODS ist dann nützlich, wenn beispielsweise zwei Strings zuerst auf Gleichheit überprüfen und das erste ungleiche Element dann in den Akkumulator geladen werden soll.

Beispiel:

LEA SI,QUELLSTRING ;lade Adresse des Strings
LODS QUELLSTRING ;und lade erstes Zeichen
MOV ERST,AX ;speichere es
LODS QUELLSTRING ;und lade zweites Zeichen