Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Prompt

Anmerkungen  Beispiele

Ändert das Aussehen der MS-DOS-Eingabeaufforderung.

Sie können die Eingabeaufforderung so anpassen, dass diese den jeweils von Ihnen gewünschten Text anzeigt. Dieser Text kann auch solche Informationen wie den Namen des aktuellen Verzeichnisses, die Uhrzeit, das Datum und die MS-DOS-Versionsnummer enthalten.

Syntax

PROMPT [Text]

Parameter

Text

Gibt an, welcher Text und welche Informationen zu der Eingabeaufforderung Ihres Systems gehören sollen.

In der folgenden Liste sind die Zeichenkombinationen zusammengestellt, die Sie anstelle oder zusätzlich zu einer beliebigen Zeichenkette in den Parameter Text einfügen können. In der Liste finden Sie außerdem jeweils eine kurze Beschreibung zu dem Text oder zu den Informationen, den oder die die jeweilige Zeichenkombination zu Ihrer Eingabeaufforderung hinzufügt.

$Q   = (Gleichheitszeichen)
$$   $ (Dollar-Zeichen)
$T   Aktuelle Uhrzeit
$D   Aktuelles Datum
$P   Aktuelles Laufwerk und aktueller Pfad
$V   MS-DOS-Versionsnummer
$N   Aktuelles Laufwerk
$G   > (Größer-als-Zeichen)
$L   < (Kleiner-als-Zeichen)
$B   | (Verkettungszeichen)
$_   WAGENRÜCKLAUF-ZEILENVORSCHUB
$E   ASCII-Escape-Code (Code 27)
$H   Rückschritt (um ein Zeichen, das in die PROMPT-Befehlszeile geschrieben wurde, zu löschen)
Verwandte Befehle

Informationen darüber, wie Sie die aktuelle Uhrzeit und das aktuelle Datum einstellen, finden Sie bei den Befehlen Date und Time.

Informationen über ANSI-Escape-Zeichenfolgen finden Sie unter dem Thema ANSI.SYS.

Anmerkungen
Einsetzen des Befehls PROMPT ohne den Parameter Text

Wenn Sie den Befehl PROMPT verwenden, ohne einen Wert für Text anzugeben, setzt PROMPT die Eingabeaufforderung auf deren Voreinstellung zurück: der Buchstabe des aktuellen Laufwerks gefolgt von einem Größer-als-Zeichen (>).

Einsetzen des Wertes $P für den Parameter Text

Wenn Sie die Zeichenkombination $P in den Parameter Text einfügen, greift MS-DOS nach jedem von Ihnen eingegebenen Befehl auf Ihren Datenträger zu, um das aktuelle Laufwerk und den aktuellen Pfad zu ermitteln. Dies kann vor allem bei Diskettenlaufwerken zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen.

Definieren der MS-DOS-Eingabeaufforderung aus Windows heraus

Wenn Sie Microsoft Windows 3.1 einsetzen, können Sie die Eingabeaufforderung mit der Umgebungsvariablen WINPMT ändern.

Angenommen, Sie möchten beispielsweise, dass die folgende Meldung vor der MS-DOS-Eingabeaufforderung steht:

Geben Sie EXIT ein, um zu Windows zurückzukehren.

Damit diese Meldung angezeigt wird, müssen Sie den folgenden Befehl in Ihre AUTOEXEC.BAT-Datei einfügen:

set winpmt=Geben Sie EXIT ein, um zu Windows zurückzukehren.$_$p$g
Beispiele

In dem folgenden Beispiel wird die Eingabeaufforderung so eingestellt, dass das aktuelle Laufwerk und der aktuelle Pfad gefolgt von einem Größer-als-Zeichen (>) angezeigt werden:

prompt $p$g

Der folgende Befehl definiert eine zweizeilige Eingabeaufforderung, die in der ersten Zeile das aktuelle Datum und in der zweiten die aktuelle Uhrzeit anzeigt:

prompt Uhrzeit: $t$_Datum: $d

Sofern aus Ihrer CONFIG.SYS-Datei heraus die Datei ANSI.SYS geladen wird, können Sie in Ihren Eingabeaufforderungen auch ANSI-Escape-Zeichenfolgen verwenden. Der folgende Befehl bewirkt beispielsweise, dass Ihre Eingabeaufforderung in invertierter Darstellung erscheint, während die weiteren Texte normal dargestellt werden:

prompt $e[7m$n:$e[m

Die Zeichen, die hinter dem Escape-Code ($E) stehen, sind ANSI-Escape-Zeichenfolgen.