Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Mode (Druckausgabe umleiten)

Beispiele

Leitet die Ausgabe von einem parallelen Anschluss zu einem seriellen Anschluss um.

Syntax

MODE LPTn[:]=COMm[:]

Parameter

LPTn

Bezeichnet den parallelen Anschluss. Zulässige Werte für n liegen im Bereich von 1 bis 3.

COMm

Bezeichnet den seriellen Anschluss. Zulässige Werte für m liegen im Bereich von 1 bis 4.

Beispiele

Angenommen, Sie möchten Ihr System so einrichten, dass Ausgaben an den parallelen Drucker zu einem seriellen Drucker umgeleitet werden. Dazu müssen Sie den Befehl MODE zweimal ausführen. Der erste MODE-Befehl konfiguriert den seriellen Anschluss. Der zweite MODE-Befehl sorgt für die Umleitung der Ausgabe am Parallelanschluss zu dem im ersten MODE-Befehl angegebenen seriellen Anschluss.

Wenn Ihr serieller Drucker beispielsweise mit einer Übertragungsrate von 4800 Bit/sec. bei gerader Parität arbeitet und an den Anschluss COM1 (den ersten seriellen Anschluss Ihres Systems) angeschlossen ist, geben Sie folgende zwei Befehle ein:

mode com1 48,e,,,b

mode lpt1=com1

Wenn Sie die Ausgabe auf dem Paralleldrucker von LPT1 an COM1 umgeleitet haben und anschließend eine Datei über den Anschluss LPT1 drucken möchten, verwenden Sie den nachfolgenden Befehl, bevor Sie die Datei drucken. Mit diesem Befehl wird verhindert, dass MS-DOS die Datei von LPT1 an COM1 umleitet.

mode lpt1