Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Drvspace /Mount

Beispiele

Stellt eine Verbindung zwischen einer komprimierten Datenträgerdatei (Compressed Volume File, CVF) und einem Laufwerkbuchstaben her, damit Sie mit den in der CVF abgelegten Dateien arbeiten können. DriveSpace lädt die CVFs automatisch. Sie müssen eine CVF nur dann selbst laden, wenn Sie sie zuvor entladen haben oder wenn sich die CVF auf einer Diskette befindet und die automatische Ladefunktion deaktiviert wurde.

Syntax

DRVSPACE /MOUNT[=nnn] Laufwerk1: [/NEWDRIVE=Laufwerk2:]

Parameter

Laufwerk1:

Gibt das Laufwerk an, auf dem sich die komprimierte Datenträgerdatei befindet, die geladen werden soll. Sie müssen einen Laufwerksbuchstaben angegeben.

Optionen

/MOUNT=nnn

Weist DriveSpace an, die komprimierte Datenträgerdatei Datei (CVF) zu laden, deren Dateinamenerweiterung durch den Parameter nnn angegeben ist. Möchten Sie beispielsweise die CVF DRVSPACE.001 laden, müssen Sie /MOUNT=001 angeben. Wenn Sie den Parameter nnn nicht angeben, versucht DriveSpace, die komprimierte Datenträgerdatei DRVSPACE.000 zu laden. Die Option /MOUNT kann als /MO abgekürzt werden.

/NEWDRIVE=Laufwerk2:

Gibt den Laufwerkbuchstaben an, der dem vorzubereitenden komprimierten Laufwerk zugeordnet werden soll. Wenn Sie keinen Laufwerkbuchstaben angeben, weist DriveSpace dem neuen Laufwerk den nächsten freien Laufwerkbuchstaben zu. Diese Option kann als /NEW abgekürzt werden.

Beispiele

Um eine im Laufwerk A: befindliche Diskette zu laden, müssen Sie den folgenden Befehl eingeben:

drvspace /mount a:

Um die auf dem Laufwerk D: befindliche komprimierte Datenträgerdatei DRVSPACE.001 zu laden, müssen Sie den folgenden Befehl eingeben:

drvspace /mount=001 d: