Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Break

Anmerkungen  Beispiele

Schaltet die zusätzliche Überwachung von STRG+C ein oder aus. Sie können diesen Befehl an der Eingabeaufforderung oder in Ihrer CONFIG.SYS-Datei verwenden.

Sie können STRG+C drücken, um ein Programm oder einen Vorgang (z.B. Sortieren einer Datei) abzubrechen. MS-DOS überwacht STRG+C normalerweise nur, während es von der Tastatur liest oder auf den Bildschirm oder einen Drucker schreibt. Wenn Sie BREAK auf ON setzen, erweitern Sie die Überwachung von STRG+C auf andere Funktionen, wie z.B. Lese- und Schreibvorgänge auf Datenträgern, aus.

Syntax

BREAK [ON|OFF]

Zum Anzeigen der aktuellen Einstellung von BREAK verwenden Sie folgende Syntax:

BREAK

Verwenden Sie in Ihrer Datei CONFIG.SYS die folgende Syntax:

BREAK=ON|OFF

Parameter

ON|OFF

Schaltet die erweiterte Überwachung von STRG+C ein oder aus.

Anmerkungen

Aufnehmen von BREAK in CONFIG.SYS

Der Standardwert für BREAK ist OFF. Sie können den Befehl BREAK in Ihre Datei CONFIG.SYS aufnehmen, um die erweiterte Überwachung von STRG+C einzuschalten, sobald Sie Ihr System starten.

Beispiele

Um festzulegen, dass MS-DOS STRG+C nur überwachen soll, während es von der Tastatur liest oder auf den Bildschirm oder Drucker schreibt, geben Sie folgenden Befehl ein:

break off

Um festzulegen, dass MS-DOS STRG+C Überwachen soll, während es von einem Datenträger oder der Tastatur liest oder auf einen Datenträger oder den Bildschirm schreibt, geben Sie folgenden Befehl ein:

break on

Um die erweiterte Überwachung von STRG+C bei jedem Starten Ihres Systems einzuschalten, nehmen Sie folgenden Befehl in Ihre Datei CONFIG.SYS auf:

break=on